header

  • Start
  • Runde 10: Wenn Du denkst es geht nichts mehr...!

Runde 10: Wenn Du denkst es geht nichts mehr...!

Alles wie gehabt, unsere alte "Freundin" feucht labile Meeresluft beehrte uns auch an diesem Wochenende wieder mit ihrem Besuch ohne eingeladen zu sein.

Samstag war der Teuto bis zum späten Nachmittag in tiefhängenden Wolken und Regenvorhängen oft nur zu erahnen. Also wieder nichts. Aber dann doch ein Lichtblick. Lucas Brune war wieder einmal auf Tour, startete in Magdeburg, flog bis in den südlichen Spreewald, musste allerdings auf dem Rückweg bei Wittenberg die Wuchshöhe des Maises prüfen. 77,97 Punkte waren der Lohn für seinen Einsatz.

Auch der Sonntag begann wieder mit tief hängendem Stratus, allerdings blieb es trocken. Ein wenig Schulbetrieb, ansonsten machte sich Pessimismus breit. Schrauben und Kaffee trinken war angesagt. Als sich dann gegen Mittag eine schwarze Schauerlinie im Westen aufbaute, war die allgemeine Meinung: "das war es ". Nur Oliver blieb positiv und behauptete, dass ab 15 Uhr das Wetter fliegbar werde. Und tatsächlich, pünktlich zeigte der Himmel im Westen Konturen und die Sonnenlücken wurden größer. Also "Alarmstart" für alle die einen Motor hatten. Neben tief hängenden Fetzen konnte man auf ca 1.000 m steigen und mal wieder auf die Ölspur nach Borkenberge einbiegen. Geringe Arbeitshöhe und noch wackelige Thermik bremsten zunächst etwas, aber dann wurde es noch ganz gut. Oliver und ich im Arcus M und Michael im Ventus CM fanden eine gute Spur bis kurz vor Borkenberge. Nochmal ritsch ratsch zum Teuto, wieder bis kurz vor Hamm und ab nach Hause. Darauf hätte mittags niemand gewettet, aber es war für uns ein richtig gutes BL-Wochenende.

Oliver Kortemeier und Gerd Welland im Arcus konnten mit 81,04 Punkten Lucas in der internen Wertung noch abfangen, Michael Elvermann steuerte 75,89 Punkte bei. Mit 234,90 Punkten landen wir auf dem 9. Rundenplatz und festigen unseren 16. Gesamtplatz.

Klasse auch unsere Junioren. Lucas Brune, Ben Geertz und Robin Beste belegen Platz 2 in der Rundenwertung und verbessern sich in der Gesamtwertung auf den 13. Platz.

Was lernen wir ? Nie zu früh aufgeben, die Bundesliga wird an schwachen Tagen entschieden. Trotzdem wünschen wir uns mal wieder "Hammerwetter".

Pauli