header

  • Start
  • Bundesliga aktuell – 6. Runde, 20.-21.5.2017

Bundesliga aktuell – 6. Runde, 20.-21.5.2017

Was für ein Sonntag!

Am Samstag übte das Wetter nur. In der noch zu feuchten, an sich aber guten Luftmasse konnte unter niedriger Basis und unzuverlässigen Steigwerten nichts Gescheites gelungen.

Anders der Sonntag. Der Hochdruck verstärkte sich und das Zentrum zog im Tagesverlauf über uns hinweg. Schon früh zeigten sich schöne Cumuli und so viele Piloten wie noch nie in diesem Jahr standen am Start. Die Wettervorhersage wies das Gebiet großräumig rund um Hannover mit den besten Bedingungen aus. Rechts herum, links herum, Jojo in der Heide, alle taktischen Varianten kamen zum Einsatz. Trotz des nur schwachen Windes bildeten sich vor allem in der Heide schöne Aufreihungen, unter denen man richtig Gas geben konnte. „Nie war Segelfliegen so einfach…“ vermeldete Felix Huttel im Funk. Und so war es wohl vor allem für Jan Merettig und ihn, die diesmal nicht im Arcus sondern im Ventus 2 und ASW 27 unterwegs waren. Ihre Streckenwahl über Borgholzhausen nach Lüneburg, dann nach SO nach Lüsse und wieder nördlich Hannover zurück, war wohl die beste. Mit mehr als 124 km/h und 112,64 bzw 112,38 Pkt waren sie deutlich schneller als der Rest der Meute. Tobias Blaum, der sich für ein Jojo Richtung Kyffhäuser entschied, war auch schnell und folgt mit 103,81 Pkt. Folgt. 328,92 Mannschaftspunkte sind richtig gut und bringen den 9. Rundenplatz. Überall in Deutschland wurde richtig Gas gegeben, aber wir haben gut mitgehalten und sind 9. In der Tabelle.

Auch unsere Junioren waren wieder einsatzfreudig und gut unterwegs. Der 8. Rundenplatz für Lukas Brune, Ben Geertz und Robin Beste und der 5. Tabellenplatz sind der verdiente Lohn. Man soll nicht unbescheiden sein, aber noch so ein Tag am nächsten Wochenende wäre schön.

Pauli