header

  • Start
  • Bundesliga aktuell – 15. Runde, 22.-23.7.2017

Bundesliga aktuell – 15. Runde, 22.-23.7.2017

Auf den Hang ist Verlass..!

Diesem Kommentar von Michael Elvermann am Sonntag war am Ende des Wochenendes nichts hinzu zu fügen.

IMG 20170723 WA0003

Es begann wie gehabt. Zum Wochenende wieder trogbestimmt und labiler. Also wieder nur mäßige Aussichten auf ein erfolgreiches Bundesligawochenende. Hinter der nächtlichen Front mit ordentlichem Regen riss es am Samstag gegen Mittag auf. Niedrige Basis und Warmluftgeblubbere ließen den Kampf um Bundesligapunkte wieder fast zur Strafarbeit werden. Das galt für die heimatlichen Gefilde und die Urlauber in Franken, während die Urlauber in Nardt schon früh durch eine Gewitterfront ausgebremst wurden. Ergebnis der Bemühungen am Samstag war wieder ein Platz im unteren Drittel der Wertung. Die Hoffnungen auf Sonntag ziemlich trüb. Doch es wurde noch richtig nett. Die Rückseite der nächtlichen Front brachte ordentlichen Südwestwind, auf den unsere Hangexperten nur gewartet hatten. Michael Elvermann stieg in seinem Ventus 2 im Eigenstart auf 1000 m, rutschte zur Porta und konnte die ganze tragende Stecke am Wiehen- und Wesergebirge, Süntel und Ith für schnelle 120,82 km/h nutzen, die 106,45 Punkte brachten. Er schaffte es auch noch im Segelflug zurück nach Oerli. Viel besser geht es nicht.

Dicht auf seinen Fersen Markus Sagewitz und Wolfgang Risse im Oerlinghauser Arcus. Sie mussten allerdings zunächst thermisch um die Anflughöhe zur Porta kämpfen, waren dann aber auch mit 116,05 km/h sehr schnell und ernteten 105,02 Punkte. Sie beendeten den Flug in Porta und ließen sich zurück schleppen. In Franken gab es auf dem Feuerstein zwar keinen vergleichbaren Hang, aber hinter der Front und abziehender Abschirmung bei 40 – 50 km/h Wind schöne Wolkenstraßen, die allerdings noch etwas weiträumiger hatten sein dürfen. Das Vater und Sohn-Team Oliver und Eric Kortemeier nutzte das im Arcus M und lieferte ebenfalls mehr als 100 Punkte (103,54 mit 114,41 km/h). Unglaublich, 315,01 Mannschaftspunkte bescheren uns das beste Bundesligaergebnis mit dem 3. Rundenplatz. Als nunmehr 15. In der Gesamtwertung haben wir fast keine Abstiegssorgen mehr.

Wenn´s läuft, dann läuft es. Darum waren auch unsere Junioren mit Eric und Andre´Kortemeier, die auf dem Feuerstein starteten, sowie Ben Geertz auf der Ouali in Achmer als 4. der Runde und 5. in der Gesamtwertung wieder sehr erfolgreich.

Auf dem Qualifikationswettbewerb der Junioren haben sich Lukas Brune als 6. und Ben Geertz als 17. gut behauptet. Nach so einem Wochenende kann man sich doch viel lockerer auf die verbleibenden 4 Runden freuen.

Pauli