header

  • Start
  • Teuto Speed-Cup Runde 11 (08.08. - 09.08.2020)

Teuto Speed-Cup Runde 11 (08.08. - 09.08.2020)

20200808 1

Nachdem in den vergangenen Wochenenden schon der Thüringer Wald bevorzugt war sollte es dieses Wochenende ähnlich sein, aber für uns mit Anschluss an das gute Wetter. Wie gegen Ende der Saison typisch ging nur noch 1 Tag vom Wochenende, und zwar der Samstag.

Der geübte Pilot hat am Samstag bereits recht Zeitnahe morgens früh aufgerüstet oder optimaler Weise bereits am Tag davor. Temperaturen von über 30 Grad und viel Feuchte in der Luft machten es nicht grade angenehm erst nachmittags aufzubauen, auch wenn der Thermikbeginn erst um 12 Uhr frühstens sein sollte. Ein wenig schleppend ging es los bis die ersten sich ins Flugzeug setzten und Starten, was wie immer eine Dynamik am Start mit sich bringt. Bereits die Egge war entwickelt mit Wolken bis knapp 2500m als die ersten sich mühselig aus dem Bereich des Flugplatzes arbeiteten. Ab der Egge ging es dann traumhaft gut lange Gleitstrecken und zwei Möglichkeiten zu fliegen, die sich am Ende als ungefähr gleich gut Raustellten. Familie Robeck und einige andere Piloten flogen Richtung Thüringer Wald um dort den besten Streifen zu versuchen. Ein anderer Teil mit Tobias Blaum und Lukas Brune flogen in Richtung Siegerland runter, um sich den lästigen Sprung durch die 1/8 Bewölkung zu sparen. Am Ende waren beide Wege ähnlich schnell, sodass Günther das Rennen zwar knapp gewinnen konnte mit 121,53pkt gegen Tobias Blaum mit 121,03pkt. Die dritte Person im Bunde war dann Marco Robeck der mit 120,76pkt auch nur knapp dahinter war. So konnten wir wenigstens Beweisen, dass wir uns auch im schnell Fliegen gut zurecht finden, aber selbst mit knapp unter 140ger Schnitten landeten wir in dieser Runde auf dem Platz 13 und Rutschen in der Bundesliga auf den Platz 10 ab, was aber in Anbetracht des Wetters der letzten 3 Wochen trotzdem noch ein guter Gesamt Platz ist.

Für unsere beiden Junioren Leon und Lukas reichte es Ebenfalls nur für einen Runden Platz 8. Nachdem Leon am Sonntag nochmal nachlegen musste, da sein Flug vom Samstag nicht ordentlich gewertet wurde. Gesamt sind unsere Junioren immer noch auf dem Platz 2. Den sie Hoffentlich auch halten können. Durch die Überagenden Flüge von Eric Schneider aus Hammelburg in den letzten 4 Runden ist der Abstand auf Hammelburg jetzt auf 9 Punkte gestiegen und die aufzuholen in 2 Runden wird sehr schwer. Im Teuto-Speed-Cup sieht es wie folgt aus:

Platz 1: Günther Robeck 121,53pk
Platz 2: Tobias Blaum 121,03pkt
Platz 3: Marco Robeck 120,76pkt

20200808 2