header

  • Start

Runde 14: Dem Wetter in Oerlinghausen ein Schnippchen geschlagen!

Samstag wieder einmal zum vergessen. 8/8tel Stratus und trüb wie im Herbst. Wetterlichtblicke nur im Südwesten und im Osten. Urlaubszeit ist Reisezeit und einige glückliche Urlauber konnten das fliegbare Wetter am Klippeneck, in Nardt und Klix nutzen. Lukas Brune und Ulrich Hartmann legten von Klix aus ihre Strecken zunächst nach Norden und Nordosten und flogen die Oder hinauf teils durch Polen zum Riesengebirge. Während Ulli am Rande des Riesengebirges wendete und nach Klix zurück flog, musste Lucas seinen Ausflug vorbei an der Schneekoppe bis zum Ende des "Gebirges" auf dem Rückweg mit einer Außenlandung in Polen bezahlen. Gut, dass Ulli in Klix gelandet war und ihn zurückholen konnte. 95,14 (Lucas) und 90,02 Punkte waren die gute

Weiterlesen

Runde 13: Rückenwind und Sägezahn!

Zur Abwechselung war diesmal der Samstag der fliegerisch tauglichere Tag. Allerdings löste die Wettervorhersage auch keine Freudensprünge aus. Feuchte Warmluft, kräftiger Wind und nachmittags Ausbreitung und Schauer. Aber wir sind ja Kummer gewohnt. Niedrig auslösende Cu verzögerten den Start bis gegen Mittag. Wieder einmal zeigte die Wetteroptik die besten Bedingungen nach Westen und Osten an. Also wie gehabt erst einmal gegen den Wind ins Münsterland und dann mit Rückenwind so weit die Flügel tragen.

Ich hatte die Freude wieder mit Oliver im Arcus M unterwegs zu sein. Wir rutschten ganz gut ins Münsterland, drehten aber bereits bei Ahlen nach Olivers Ansage "... ich kann das Münsterland nicht mehr sehen.." um. Mit rund 25 km/h

Weiterlesen

Runde 12: Punktesammeln zwischen Schauern!

Also doch wie befürchtet, alles wie gehabt. Samstag schaurig und erst gegen Abend etwas schön. Der Sonntag wieder anfangs bedeckt und mit kräftigen Schauern. Gegen Mittag gewann die Sonne langsam die Oberhand.Trotzdem niedrige Basis, frischer Wind und viele Signale hereinziehender Schauer auf dem Regenradar lockten nicht wirklich auf den Bundesligaspielplatz. Doch der Optimismus der üblichen Verdächtigen wurde belohnt.Vorweg wie so oft Günther Robeck, Christian S. Lang und Tobias Blaum. Wie

Weiterlesen

Runde 11: Alles fast wie gehabt!

Das kennen wir doch schon. Samstag reichlich nass und fluguntauglich. Sonntag schaut die Sonne aus auflockerndem niedrigen Stratus, der sich langsam in Cu umwandelt, interessiert auf unser Gewusel am Start. Zu der bekannten niedrigen Basis, teils guter, aber schwieriger Thermik gesellt sich der Wind aus SW. Das macht Hoffnung auf einen schnellen Hangflug an der Porta. Also ist wieder mal Taktik gefragt. Wer es schafft, einigermaßen gut weg zu kommen, muss sich zwischen Münsterland gegen den

Weiterlesen

Runde 10: Wenn Du denkst es geht nichts mehr...!

Alles wie gehabt, unsere alte "Freundin" feucht labile Meeresluft beehrte uns auch an diesem Wochenende wieder mit ihrem Besuch ohne eingeladen zu sein.

Samstag war der Teuto bis zum späten Nachmittag in tiefhängenden Wolken und Regenvorhängen oft nur zu erahnen. Also wieder nichts. Aber dann doch ein Lichtblick. Lucas Brune war wieder einmal auf Tour, startete in Magdeburg, flog bis in den südlichen Spreewald, musste allerdings auf dem Rückweg bei Wittenberg die Wuchshöhe des Maises prüfen

Weiterlesen

Runde 9: Alles für die Bundesliga - so bock!

Originalkommentar Lukas Brune, der sich am Sonntag unter 8/8 tel zu 44,23 Punkten quälte, damit Rundenplatz 16 und gesamt den 16. Platz sicherte. Außerdem zusammen mit Ben Geertz 34. in der U 25 Liga (gesamt 26.)

Soweit das zählbare Ergebnis. Gute Motivation, gut gekämpft, wertvolle Punkte geholt. Respekt und vielen Dank.

Ansonsten ein Wochenende, das fliegerisch zum Vergessen war. Das im Norden und Osten wieder mal die Post vor der Front abging, es sei den Kollegen gegönnt. Carsten sammelte

Weiterlesen

Runde 8: Es geht wieder aufwärts!

Am Wochenende bewahrheitete sich der alte Spruch, dass man nicht im falschen Moment an der falschen Stelle sein sollte.

Das galt sowohl für die Unwetter, die teils bedrohlich nah kamen, uns aber verschonten, als auch für Streckenwahl. Besonders am Samstag war viel Glück im Spiel. Die vorhergesagte trockenere Luft aus NO blieb aus, so dass es diesmal keine gute Idee war, zuerst gegen den Wind Richtung Ith zu fliegen. Die es versuchten, traten spätestens dort wieder den Rückzug an. Im Gegensatz

Weiterlesen