header

  • Start

Runde 17: Wider Erwarten erfolgreich!

Die Wettervorhersage für das Wochenende wie gewohnt mies. Einige Lichtblicke für die Urlaubsregionen, aber finster für Oerlinghausen. Am Samstag breitete sich von Südwesten hoher Druck nach Deutschland aus und sorgte dort für gute Bedingungen. Die Chance für Frank Jankowski-Zumbrink und seinen Co Peter Scheyer ihre Führung in der Doppelsitzerklasse des Klippeneck Wettbewerbs zu verteidigen. Sie machten es mit Bravour. Ein zweiter Tagesplatz sicherte ihnen den Sieg. Herzlichen Glückwunsch. Franks intensive Vorbereitung mit Einzeltraining hat Früchte gertragen. Und mit 89,6 fielen dabei noch wichtige Punkte für die Bundesliga ab.

Starke Warmluftadvektion kennzeichnete den Sonntag. Die Urlauber im Süden und Osten kämpften tapfer. Sie mussten

Weiterlesen

Runde 16: Wie vermutet, diesmal samstags!

Wieder ein Wochenende, wie wir es hinreichend kennen. Feuchte und labile Warmluft mit einem Wetterfenster, diesmal am Samstag, der Sonntag veregnet. In Oerlinghausen die alte Leier. Ritsch, ratsch zwischen Münsterland und Harz. Da war es wieder mal Günther Robeck, einer der letzten FG Piloten, der nicht im Urlaub unterwegs war, der auf dieser Linie 79,60 Punkte sammelte.

Lange hatten auch die Urlauber auf gutes Flugwetter gewartet. Endlich konnten auch sie aktiv werden. Burg Feuerstein und Bad Neustadt waren die Startorte, von denen man Bereiche mit guten Bedingungen finden konnte. Es wurde ein Arcus Tag. Moritz Beuth und Felix Huttel im Oerlinghauser Arcus starteten in Bad Neustadt und fanden eine gute Linie zwischen Thüringer Wald und

Weiterlesen

Runde 15: Mal wieder sonntags...!

Ein Wochenende, wie wir es kennen. Ein Tag nicht fliegbar, Wetterfenster am anderen Tag. Nachdem der Samstag diesmal die ungeduldig wartenden Bundesligapiloten zeitweise unter den Regenschirm flüchten ließ, öffnete sich am Sonntag nach Abzug einer Abschirmung ein Wetterfenster in der feuchten Warmluft. Der Rahmen spannte sich grob zwischen Oerlinghausen, Achmer und Solling. Ritsch, ratsch war wieder einmal nötig um Punkte zu sammeln. Und die mussten im Wesentlichen in Oerlinghausen gesammelt

Weiterlesen

Runde 14: Dem Wetter in Oerlinghausen ein Schnippchen geschlagen!

Samstag wieder einmal zum vergessen. 8/8tel Stratus und trüb wie im Herbst. Wetterlichtblicke nur im Südwesten und im Osten. Urlaubszeit ist Reisezeit und einige glückliche Urlauber konnten das fliegbare Wetter am Klippeneck, in Nardt und Klix nutzen. Lukas Brune und Ulrich Hartmann legten von Klix aus ihre Strecken zunächst nach Norden und Nordosten und flogen die Oder hinauf teils durch Polen zum Riesengebirge. Während Ulli am Rande des Riesengebirges wendete und nach Klix zurück flog, musste

Weiterlesen

Runde 13: Rückenwind und Sägezahn!

Zur Abwechselung war diesmal der Samstag der fliegerisch tauglichere Tag. Allerdings löste die Wettervorhersage auch keine Freudensprünge aus. Feuchte Warmluft, kräftiger Wind und nachmittags Ausbreitung und Schauer. Aber wir sind ja Kummer gewohnt. Niedrig auslösende Cu verzögerten den Start bis gegen Mittag. Wieder einmal zeigte die Wetteroptik die besten Bedingungen nach Westen und Osten an. Also wie gehabt erst einmal gegen den Wind ins Münsterland und dann mit Rückenwind so weit die Flügel

Weiterlesen

Runde 12: Punktesammeln zwischen Schauern!

Also doch wie befürchtet, alles wie gehabt. Samstag schaurig und erst gegen Abend etwas schön. Der Sonntag wieder anfangs bedeckt und mit kräftigen Schauern. Gegen Mittag gewann die Sonne langsam die Oberhand.Trotzdem niedrige Basis, frischer Wind und viele Signale hereinziehender Schauer auf dem Regenradar lockten nicht wirklich auf den Bundesligaspielplatz. Doch der Optimismus der üblichen Verdächtigen wurde belohnt.Vorweg wie so oft Günther Robeck, Christian S. Lang und Tobias Blaum. Wie

Weiterlesen

Runde 11: Alles fast wie gehabt!

Das kennen wir doch schon. Samstag reichlich nass und fluguntauglich. Sonntag schaut die Sonne aus auflockerndem niedrigen Stratus, der sich langsam in Cu umwandelt, interessiert auf unser Gewusel am Start. Zu der bekannten niedrigen Basis, teils guter, aber schwieriger Thermik gesellt sich der Wind aus SW. Das macht Hoffnung auf einen schnellen Hangflug an der Porta. Also ist wieder mal Taktik gefragt. Wer es schafft, einigermaßen gut weg zu kommen, muss sich zwischen Münsterland gegen den

Weiterlesen

Runde 10: Wenn Du denkst es geht nichts mehr...!

Alles wie gehabt, unsere alte "Freundin" feucht labile Meeresluft beehrte uns auch an diesem Wochenende wieder mit ihrem Besuch ohne eingeladen zu sein.

Samstag war der Teuto bis zum späten Nachmittag in tiefhängenden Wolken und Regenvorhängen oft nur zu erahnen. Also wieder nichts. Aber dann doch ein Lichtblick. Lucas Brune war wieder einmal auf Tour, startete in Magdeburg, flog bis in den südlichen Spreewald, musste allerdings auf dem Rückweg bei Wittenberg die Wuchshöhe des Maises prüfen

Weiterlesen